Fr. 18.30h

Infunkted (Funk/Rock/Jazz)

Eines schönen Tages anno 1999 trafen sich vier junge Musiker zu einer Jamsession und hatten eine Menge Spass am Krach, den sie produzierten. Um Ordnung in Chaos zu bringen braucht es Energie. Das wurde den vier Freunden anno 1999 nach wenigen Jamsessions klar und sie begannen mit Eifer Songs zu schreiben und zu arrangieren.

Seither ist viel gegangen; die Formation hat viele Konzerte, Demo-CD-Aufnahmen und einige personelle Wechsel hinter sich und ist zu einer stabilen, verschworenen Gemeinschaft geworden. Seit April 04 präsentiert sich Infunkted in der aktuellen Konstellation, von den vier Gründungsmitgliedern sind nur mehr zwei dabei. Die Band konnte bisher schon einiges an Bühnenerfahrung sammeln, so sind z.B. die Gigs am Schweizer Finale des Emergenza-Bandcontests im Volkshaus Zürich (3. Platz) sowie Auftritte im Gaskessel Bern, unter anderem im Rahmen der Funk Roots-Veranstaltung, zu nennen. 

Nach einer intensiven Arbeitsphase hat Infunkted im Oktober 2006 ihr erstes Album "Color Change" veröffentlicht, welches am 19. Januar 07 in der Mühle Hunziken getauft wurde. Seither arbeitet die Band beständig an neuen Songs und erfreut sich an Rampenlicht...

> infunkted.ch
> myspace.com/infunkted
> mx3.ch/artist/infunkted

Infunkted

Fr. 21.00h

Churchhill (Hip hop/Rap)

Churchhill ist weder ein kirchlicher Knabenchor, noch sind einzelne Mitglieder Zigarrenraucher oder verstorbene britische Staatsmänner. Churchhill ist Musik, Churchhill ist Unterhaltung, die für einmal nicht jeglichen Inhalt vermissen lässt, Churchhill ist Rock, Pop, Funk und Rap.

Die Crew besticht durch abwechslungsreichen Sound und eine ansprechende Live-Performance. Sound und Text sind allesamt hausgemacht! 

> churchhill.ch
> mx3.ch/artist/churchhill
> myspace.com/churchhillundband

Churchhill

Fr. 23.00h

Mono Blues Band (Blues)

Im Jahr 2002 treffen sich die drei Musiker zum ersten Mal. Schnell sind sie sich einig: eine schnörkellose Blues Band soll entstehen, die mit wenig elektronischem Equipment, dafür aber mit viel Spielfreude gute Livemusik bietet.

Die enorme Spielfreude der Mono Blues Band lässt jeden Auftritt zu einem speziellen Ereignis werden.

 

> monobluesband.ch

 

mono blues band

Sa. 01.30h

Electric Hellessence (Metal/Rock)

 Mit dem Drang, harte und schnörkellose Musik zu spielen ohne auf irgendwelche Modeerscheinungen einzugehen, wurde 2004 Electric Hellessence gegründet. Anhand der beiden Releases „Electric Hellessence“ (2005) und Rollin’ Generator“ (2007) ist eine Weiterentwicklung zu direkteren und härteren Klängen klar spürbar. Der Trieb zur stetigen Weiterentwicklung führte zur personellen Erweiterung der Band auf zwei Gitarren, was den Sound seit Anfang 2009 kompositorisch auf ein neues Level bringt. Electric Hellessence scheren sich weiterhin nicht um musikalische Trends und leben einzig ihre Vorliebe zu harter Musik und ihren dazugehörigen Auswüchsen aus. Die Songs behandeln die allgegenwärtigen physischen und psychischen Missstände auf dieser Welt und werden von Martin Bucher (Bass/Stimme), Marcel Mosimann (Gitarre), Simon Linder (Gitarre) und Bruno Kämpf (Schlagzeug) zur elektrischen Höllenessenz zusammengebraut.

> swissunderground.ch/ehell
> myspace.com/ehell
> mx3.ch/artist/ehell

e-hell

Sa. 02.30h

Miststock DJs

Wer immer noch nicht genug hat kann sich mit den Miststock Team noch den Gnadenstoss geben. Die Musikrichtung reicht von Rock, Reggae bis zu primitiven Keygensounds…

Sa. 16.00h

YRU  (Alternative/Indie/Psychedelic)

Madrugada, Zero7, The Doors, Pearl Jam, Ben Harper und Deep Purple sind nur einige Einflüsse der Band YRU (sprich: why are you), die aus Rubigen (Bern, Schweiz) stammt und Ende 2006 gegründet wurde. Die Hammond Orgel verleiht der Stillrichtung Alternativ/Psychedelic Rock ein authentisches Gesicht. Das Ergebnis ist Musik die anders klingt…!

Die Mischung mit den zwei zelebrierenden Gitarren und dem Bass ergeben eine mitreissende Stimmung für jung bis alt, die gerne rocken! Ihre englischen selbst geschriebenen Texte, die aus dem Leben gegriffen sind, erfreut das Publikum immer wieder und gibt dem ganzen Sound noch zusätzlich eine eigene Note. Da erstaunt es nicht das mit jedem neuen Song neue Grenzen gesetzt werden. Auch wenn es manchmal etwas ruhiger rockt und zum Geniessen einlädt.

> myspace.com/yrumusic
> mx3.ch/artist/YRU

Sa. 18.30h

Vane (Blues)

Die junge Bluesband Vane lässt den in der heutigen Musikszene schon fast vergessenen Blues wieder aufleben. Mit interessanten Neuinterpretationen, z.B. von B.B. King, Bobby Bland oder Stevie Ray Vaughan, sowie mit Eigenkompositionen tritt Vane regelmässig vor Publikum auf. Die Band zeigt mit ihren abwechslungsreichen Songs, dass Blues ganz und gar keine Sache der älteren Generation ist.

“Little Milton sagte vor einiger Zeit zu mir: ‚Blues ist nie langweilig, und falls doch, ist es nicht Blues.’ Und was diese jungen Leute machen, ist bestimmt nicht langweilig.“ – Philipp Fankhauser über Vane.

> myspace.com/vanebluesbaand

Sa. 21.00h

Jamoon (Funk/Soul/Jam Band)

Fünf Musiker aus nicht weniger als vier Nationen haben es sich zur Aufgabe gemacht, kulturelle und musikalische Abwechslung in die Schweizer Funk-Szene zu bringen. Soulig-rau, erotisch fliesst der Gesang von Sängerin Jeanne Totaro in die abwechslungsreichen Kompositionen des Gitarristen Milad Atashi. Sehr charakteristisch für seine oft minimalistisch gehaltenen Songs sind Milad's perkussive Gitarrentechniken. Die Verwendung von ausschliesslich semi-akustischen Gitarren verleihen dem Gesamtsound der Band das einzigartige Flair. Mischt man präzise Funk- und Afro-Beats, fliessende Basslinien und von süss bis wild reichende Sax-Soli dazu, entsteht ein treibender Funkstrudel, dem man sich nicht mehr entziehen kann.

> jamoon.ch
> myspace.com/jamoonfonkpower

Sa. 23.00h

Phanamanation(Funk/Afro-Beat/Reggae)

The Phanamanation verschweisst Funk-Jazz-Soul mit Reggae Dancehall, Afrobeat und Rap. Die Band weist ein Faible fürs Exotische auf und bewegt sich verspielt, aber gekonnt zwischen den verschiedenen Musikstilen. Ideen-, Farbenreichtum und rhythmische Kraft prägen den Sound. So lässt sich der kreative Mix schwer in eine Schublade einordnen. The Phanamanation spielt sowohl an Rock- und Jazz-Festivals, als auch an Funk-, Reggae- und Hip-Hop Partys. Mit ihrer lebendigen Bühnenpräsenz ziehen die Musiker jedes Publikum in Bann. Ein abwechslungsreiches Programm und eine überaus heisse Stimmung sind garantiert.

> phanamanation.ch
> myspace.com/phanamanation
> mx3.ch/artist/phanamanation

So. 01.30h

The Royal Flush (Rockabilly/50ies)

Seit dem 1. Januar 2006 rocken die jungen Musiker von "The Royal Flush - Rock'n'Roll" in den Clubs und Bars der Region Solothurn. Mit der Zeit konnte man ihren Sound in allen Regionen der Schweiz vernehmen. Ob OpenAir, Club, Car-Meeting oder Hochzeiten, The Royal Flush bringt mit ihren Performances den Charme der 50er und 60er Jahre zum neu erblühen und gedeihen.

"The Royal Flush - Rock'n'Roll" - junge, engagierte Musiker, die nicht nur ihre Freizeit sondern ihr ganzes tägliches Dasein dem Rock'n'Roll verschrieben haben.

Hot and Wild Rockabilly - das ist der Sound der alle Hüften zum Schwingen bringt und viele an die guten alten Zeiten erinnert. Keep on - r'n'r

> the-royal-flush.ch

So. 02.30

ROO-D

 

Auch der allerletzte Partymuffel wird sich nicht dagegen wehren können, sich zu den mitreissenden Beats des diesjährigen Radio 32 DJ Contest Gewinners, zu bewegen. Plattenspieler werden glühen und Boxen werden brennen wenn Roo-D sein elektronisches DJ Set auf die Miststock Gäste loslassen wird. Ein Vorgeschmack gibts auf der neuen website. Aber Vorsicht: Abgeh-Gefahrenstufe 1."

> myspace.com/rooisonfire